Kartoffeln aus dem eigenen Garten

Udo Borkenstein ist der Macher des Umweltzentrums - jetzt geht er in Pension. Umweltbildung ist ihm wichtig. Menschen müssen ihr Verhalten ändern. Ein Artikel des Jeverschen Wochenblatts vom 4.6.2016.

Weiterlesen …

Schüler forschen nach Alternativen

Artikel WZ 25.05.2016

Für die Projektwoche in der GS Glarum zum Thema "Alternative Energien und Klimawandel - von der Kohle zur Sonne" erarbeiteten die Lehrkräfte in Zusammenarbeit mit dem Regionalen Umweltzentrum (RUZ) in Schortens geeignete Themen für alle 95 Grundschüler in den sieben Klassen.

Artikel der Wilhelmshavener Zeitung vom 25.05.2016

Weiterlesen …

Schrecken der Gärtner steckt in vielen Gerichten

Kräutertag im RUZ (Bild: Atto Ide)

Kräutertag - Auch Girsch mundet. Dass es mehr Würze gibt zwischen Himmel und Erde als Pfeffer und Salz, ist inzwischen jedem bekannt. Kräuter wie Basilikum, Thymian und Rosmarin geben Speisen erst den letzten Schliff.

Ein Artikel der Nordwestzeitung vom 23.Mai 2016

Weiterlesen …

Biotop-Pflegeeinsatz im Engelsmeer

Die achten Klassen der IGS Friesland-Nord trafen sich kürzlich zum Entkusseln im Engelsmeer. Der vom Regionalen Umweltzentrum Schortens koordinierte und betreute Pflegeeinsatz auf der drei Hektar großen renaturierten Fläche im Forst Upjever findet jährlich statt, um zu verhindern, dass die freie Fläche wieder durch Birken- oder Kiefernaufwuchs verwaldet. Ein spezielles Monitoring zeigt, dass das Feuchtgebiet ein idealer Lebensraum für inzwischen mehr als 30 Libellenarten ist. Ein Artikel des Jeverschen Wochenblatt vom 18.5.2016.

Weiterlesen …

VIDEO Die Maskottchen von "EnergiesparKids" stellen sich vor

Logo EnergiesparKids

Kleine Filme stellen drei unserer vier Maskottchen des Projektes „EnergiesparKids“ vor.

Thermi die Heizung, Elektra die Glühbirne und Mr. Energiefresser sind eng mit dem Umweltbildungsprojekt „EnergiesparKids“ verknüpft. Für die Kinder sind sie Sympathieträger und gleichzeitig Erinnerungsstützen zu den Themen des Energiesparens.

Weiterlesen …

Umweltbildung mit Vorbildcharakter

Artikel Jeversches Wochenblatt vom 7.4.2016Bildungspolitischer Sprecher der FDP Landtagsfraktion besucht Regionales Umweltzentrum. Björn Försterling wollte sich einmal selbst vor Ort ein Bild über die Arbeit des RUZ machen.

Artikel des Jeverschen Wochenblatts vom 7. April 2016

Weiterlesen …

Schüler stellen sich dem Thema "Klimaflucht"

Artikel WZ 23.03.2016In der Schule, den Medien und Zuhause ist das Thema Flüchtlinge omnipräsent. Das Kriege aber nicht der einzige Faktor sind, der Menschen dazu bewegt, aus der eigenen Heimat ins ungewisse zu flüchten, wird in einem neuen Projekt des Regionalen Umweltzentrums (RUZ) in Schortens beleuchtet.

Artikel der Wilhelmshavener Zeitung vom 23.03.2016

Weiterlesen …

RUZ-Leiter referiert vor AG 60 plus der SPD Schortens und Wilhelmshaven

Artikel Jeversches Wochenblatt vom 23.3.2016Kommentar einer Teilnehmerin nach dem Vortrag: "Ich habe ja gar keine Vorstellung davon gehabt, wie wertvoll die Arbeit des RUZ und seiner Mitarbeiter ist. Toll, dass wir so etwas in Schortens haben."

Artikel des Jeverschen Wochenblatts vom 23. März 2016

Weiterlesen …

Große Rodung im Klosterpark

Artikel Jeversches Wochenblatt 18.02.2016Spaziergänger verwundert - größere Fällaktion wegen des Borkenkäfers. Zwischen 200 und 300 Bäumen sind kürzlich im Auftrag der Stadtverwaltung von einem Holzernter abgesägt worden.

Ein Artikel des Jeverschen Wochenblatts vom 18. Februar 2016.

Weiterlesen …

Tipps zu Müllvermeidung und Verwertung

EnergiesparKids Fortildung Müll (Bild: Manuel Schiffer)Das Regionale Umweltzentrum (RUZ) in Schortens hat in einer Fortbildungsveranstaltung viele Anregungen vermittelt, wie Grundschullehrer und Erzieher an Kindergärten ihren Schützlingen und Schülern die Zusammenhänge von Konsum und Müll näherbringen können. Angesprochen waren vorrangig die am Projekt „Energiespar-Kids“ beteiligten Schulen und Kindergärten der Region. Neben den dort bereits behandelten Tipps und Themen zum Energiesparen als Beitrag für den Klimaschutz ging es diesmal um Möglichkeiten der Müllvermeidung. Ein Artikel der NWZ vom 4.2.2016.

Weiterlesen …